Tel: +41 27 958 12 12 | Fax: +41 27 958 12 13 | info@hotel-bristol-saas-fee.ch
   
 
  hotel   hotellerie suisse   ferienhotel   golfhotel   wanderhotel   familien willkommen   wallis   saas-fee  
Sommer Abenteuerwald

Auf verschiedenen Parcours erlebt ihr die Natur auf eine neue, nervenkitzelnde Weise.
 Ihr bewegt euch von Baum zu Baum, wobei ihr verschiedene Hindernisse überwinden müsst.
Das Herzstück des Abenteuerwaldes bilden die beiden spektakulären Tyroliennes über die Feeschlucht.

Anforderungen / Wissenswertes:

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit
Kinder: Mindestgrösse für Entdeckungsparcours: 1.10m, für grossen Parcours 1.40m
Sicherheitsausrüstung (wird zur Verfügung gestellt und ist im Eintrittspreis inkl.)
gutes Schuhwerk / Outdoorbekleidung
Dauer: kleiner Parcours 1 Stunde, grosser Parcours 2 - 2.5 Std.
Bei Gewitter und schlechter Witterung geschlossen.
Der Abenteuerwald ist ab dem 17. Oktober 2011 geschlossen.

Schlucht Gorge Alpine

Die spektakulärste Art, um von Saas-Fee nach Saas-Grund zu gelangen.
Die Abenteuertour führt Sie durch die Schlucht zwischen Saas- Fee und Saas-Grund.
Mittels Tyrolienne, Hängebrücken, Leitern und Stahlseilen durchsteigen Sie die Feeschlucht.
Höhepunkte der Begehung sind die rassige Seilbahn und der Pendelgang. Nach der Schlucht erreichen Sie in kurzer Zeit Saas-Grund.

Begehung nur mit Bergführer.

Anforderungen / Wissenswertes

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit Kinder: ab 10 Jahren, Mindestgrösse 1.50m bei ausgestreckten Armen Sicherheitsausrüstung
(wird zur Verfügung gestellt und ist im Preis inklusive) gutes Schuhwerk / Outdoorbekleidung

Dauer: kleine Schlucht (ab Zelli) ca. 2 - 2.5 Stunden, grosse Schlucht (ab Dorf) ca. 3 Stunden

NEU: Gorge Alpine by night: Holen Sie sich den Adrenalin-Kick! Ausgestattet mit speziellen Stirnlampen erleben Sie diesen dynamischen Klettersteig bei Nacht.
(Actice Dreams Bergführer Weissmies) Dieser dynamische Klettersteig ist schlichtweg grandios und bietet allerschönste Eindrücke.
Noch viel imposanter ist das Erlebnis bei Nacht mit speziellen Stirnlampen.
Holen Sie sich den Adrenalin-Kick!
Termine Jeden Donnerstag um 20.30 Uhr.
 
Almageller Erlebnisweg

Mit der Sesselbahn gelangen Sie zum Weiler Furggstalden.
Folgen Sie ab der Bergstation der Sesselbahn Saas-Almagell - Furggstalden der Fortstrasse bis zur ersten Rechtskurve.
Nach einem kurzen Aufstieg erreichen Sie das Waldstück Hohlerch. Hängebrücken,
gesicherte Felspassagen und leichte Wanderpassagen führen Sie um das Almagellerhorn zur Almagelleralp. 
 Der Erlebnisweg führt von Furggstalden um das Almagellerhorn zur Almagelleralp. Das absolute Highlight des Erlebniswegs ist eine 60 m lange Hängebrücke.
Ausserdem gibt es verschiedene, gut gesicherte Felspassagen und – nicht zuletzt – eine traumhafte Aussicht! 
 Der Weg ist die perfekte Wanderung für abenteuerlustige Familien, Jugendliche und Junggebliebene. 
 
Anforderungen / Wissenswertes 
 
Schwierigkeit: 2 von 4
Trittsicherheit, Schwindelfreiheit
gutes Schuhwerk / Outdoorbekleidung
Dauer: ca. 1 Std., plus Abstieg nach Saas-Almagell oder Weiterwanderung
Lohnenswert ist es, die Wanderung über die Alpenblumenpromenade bis nach Kreuzboden fortzusetzen
 
Klettersteige - Jägihorn

Anforderungen / Wissenswertes
 
Schwierigkeit: K 4-5, Seilbrücke K 5 (kann umgangen werden)
Trittsicherheit, Schwindelfreiheit
Kinder: Mindestgrösse 1.50m bei ausgestrecktem Arm, sportlich
Sicherheitsausrüstung (kann in den Sportgeschäften im Saastal gemietet werden)
gutes Schuhwerk / Outdoorbekleidung
 
Beschreibung
 
Mit der Seilbahn bis Kreuzboden. Ab Kreuzboden 1 Std. 10 Min. Ab der Weissmieshütte 35 Min.
Vom Einstieg bis zum Gipfel 3-4 Std. Abstieg vom Gipfel nach Kreuzboden 1 Std. 45 Min. Für die ganze Tour sind 7-8 Std. einzuplanen. 
 
 Mittaghorn

Anforderungen / Wissenswertes
 
Schwierigkeit: K 2-3
Trittsicherheit, Schwindelfreiheit
Kinder: Mindestgrösse 1.50m, bei ausgestrecktem Arm
Für Familien und Klettersteig-Neulinge geeignet
Sicherheitsausrüstung (in den Sportgeschäften im Saastal erhältlich)
gutes Schuhwerk / Outdoorbekleidung
 
Beschreibung
 
Start ab Morenia (Ereichbar mit dem Alpin Express). Zunächst Wanderung bis zum Einstieg. Zustieg leicht erreichbar, ca. 1 Std. 30 Min. ab Morenia.
Danach der Klettersteig bis zum Gipfelkreuz auf 3143 m. Dauer des Klettersteigs ca. 2 Std. Danacht steiler Abstieg nach Plattjen, ca. 2 Std.
  
 Via Ferrata del Lago

Anforderungen / Wissenswertes
Schwierigkeit: K 2-3
Trittsicherheit, Schwindelfreiheit
Sicherheitsausrüstung (ist in den Sportgeschäften im Saastal erhältlich)
Für eine kurze Gletschertraverse sollte pro Gruppe ein Pickel mitgenommen werden.
gutes Schuhwerk / Outdoorbekleidung
 
Beschreibung
 
1. Tag: Zwischbergen – Chäller – Passo Andolla 2'418m, 4 Std., Abstieg zur Andolla-Hütte 2'052m, 40 Min.
Übernachtung in der Hütte. 2. Tag: Andolla-Hütte – Einstieg 2 Std. 30 Min., Einstieg – Sonnigpass 2 Std., Sonnigpass – Almagellerhütte 2 Std

***
logo facebook logo google plus logo blogspot logo twitter TOP